Weil verlangt bundesweite Lösung im Streit um 9-Euro-Ticket

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist zuversichtlich, dass die Länder sich auf ein gemeinsames Nachfolgemodell für das 9-Euro-Ticket einigen werden. “Der Grundsatz `Ein Ticket für alle und alles` war extrem hilfreich, das macht den ÖPNV stärker”, sagte Weil den Sendern RTL und ntv.

“Dass man grenzüberschreitend mit einem Ticket fahren kann und nicht immer von Neuem schauen muss, was für ein Ticket man zu welchem Preis braucht, hat aus gutem Grund Zustimmung gefunden.” Man müsse “raus aus dem Tarifdschungel”, so der SPD-Politiker. Am Montag diskutieren die Verkehrsminister von Bund und Ländern über ein Nachfolgeticket. Sollte doch keine bundesweite Lösung gefunden werden, kündigte Weil an, sich wenigstens für ein gemeinsames Modell der norddeutschen einsetzen zu wollen.


Foto: 9-Euro-Ticket in der Bahn-App, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Weil verlangt bundesweite Lösung im Streit um 9-Euro-Ticket

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×