1. Bundesliga: Union verliert trotz Aufholjagd gegen Bochum

: Im ersten Sonntagsspiel des 32. -Spieltags hat der 1. FC Union Berlin trotz einer Aufholjagd 3:4 gegen den VfL verloren und damit einen schweren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen müssen.

Im ersten Durchgang waren die Hausherren vollkommen von der Rolle und gingen nach Toren von Maximilian Wittek (16. und 31. Minute) sowie Keven Schlotterbeck (37. Minute) mit einem deutlichen Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Durchgang erfolgte dann aber eine klare Leistungssteigerung, in deren Folge Yorbe Vertessen in der 59. Minute per Distanzschuss traf. Nur vier Minuten später erzielte Chris Bedia den Anschlusstreffer und sorgte so wieder für Hoffnung bei den Berlinern, die allerdings nach einem weiteren Bochumer Tor durch Philipp Hofmann (70. Minute) wieder etwas schwand.

In der Schlussphase blieb es aber spannend, weil sich die Hausherren nicht aufgaben und in der 74. Minute durch Benedict Hollerbach erneut den Anschlusstreffer erzielten. Für den Ausgleich reichte es in den letzten Minuten aber nicht mehr.

Durch die Niederlage rutscht Union auf den 15. Platz ab – und Mainz könnte am Abend noch vorbeiziehen. Bochum springt unterdessen vor Union auf den 14. Rang. Für das Team von Interimstrainer Heiko Butscher geht es am kommenden Sonntag gegen weiter, Union ist bereits am Samstag im Keller-Duell in gefordert.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Kevin Vogt (Union Berlin) (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

1. Bundesliga: Union verliert trotz Aufholjagd gegen Bochum

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×