Der Schlüsseldienst – ein Retter in der Not

Ein unachtsamer Moment, ein Windstoß oder einfach nur Pech – es gibt viele Situationen, bei denen die Tür zufallen kann und der Schlüssel sich noch in der Wohnung befindet. So etwas ist immer ärgerlich, vor allem, wenn die Nachbarn, die vielleicht einen Zweitschlüssel haben, gerade nicht zu Hause sind. Was bleibt, ist der Schlüsseldienst, der die Tür professionell wieder öffnet.

Seriöse Anbieter

Schlüsseldienste haben einen nicht sonderlich guten Ruf. Die schwarzen Schafe der Branche sind oft schnell vor Ort, verlangen dann aber horrende für nur wenige Minuten . Andere erzählen den Mietern, dass sie die Tür nur dann aufbekommen, wenn sie das alte Schloss ausbauen und ein neues, natürlich sehr teures Schloss einbauen. In beiden Fällen wird denjenigen, die sich in einer Notsituation befinden, kaum eine Wahl gelassen. Sie werden praktisch überrumpelt und müssen notgedrungen eine sehr hohe Rechnung bezahlen. Wenn die Tür ins Schloss fällt und der Schlüssel von innen steckt, sollte man trotzdem immer einen klaren Kopf behalten und sich die nehmen, um einen seriösen Anbieter auszuwählen.

Was sollte ein guter Schlüsseldienst bieten?

Wer beispielsweise einen Schlüsseldienst Mülheim , sollte besonders auf die Serviceleistungen achten. Wichtig ist, dass ein Festpreis garantiert wird, denn das erspart böse Überraschungen, wenn die Rechnung präsentiert wird. Der Festpreis sollte eine Selbstverständlichkeit sein, ganz gleich, ob der Schlüssel verloren gegangen, die Tür zugefallen oder der Schlüssel im Schloss abgebrochen ist. Mieter und Hausbesitzer sollten zudem darauf achten, dass der Schlüsseldienst 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche erreichbar ist und möglichst schnell vor Ort sein kann. Mehr als 40 Minuten sollten die Kunden nicht auf den Monteur warten müssen. Erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes schaffen es auch, eine Tür so zu öffnen, dass das Schloss dabei nicht beschädigt wird.

Nicht nur für die Wohnungstür

Gute Schlüsseldienste bieten nicht nur die professionelle Öffnung von Wohnungs- und Haustüren an, sie kümmern sich ebenso um andere „Problemfälle“. Den Autoschlüssel zu vergessen oder zu verlieren, ist genauso unangenehm wie eine zugefallene Tür. Auch in diesen Fällen ist ein Schlüsseldienst der richtige Ansprechpartner. Dies gilt auch dann, wenn der Schlüssel zum Tresor nicht zu finden ist. Hier werden die Mitarbeiter des Schlüsseldienstes im wahrsten Sinne des Wortes zu „Safeknackern“, die den Tresor allerdings auf sanfte Art wieder öffnen. Diskretion ist dabei natürlich selbstverständlich. Die Profis vom Schlüsseldienst stehen auch mit Rat und Tat zur Seite, um Haus oder Wohnung einbruchssicher zu machen. Eine Beratung mit vielen guten Tipps, etwa für den mechanischen Einbruchsschutz, ist in der Regel kostenlos und unverbindlich.

Fazit

Kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Die Tür ist zu, der Schlüssel liegt jedoch unerreichbar in der Wohnung oder im Haus. Wer eine Geldbörse dabeihat und überlegt, die Bankkarte als „Türöffner“ zu nutzen, sollte es besser lassen. Das, was im immer so einfach aussieht, funktioniert in der Realität nicht, in der Regel bricht die Karte in der Mitte durch und die Tür ist immer noch zu. Besser ist es daher, das Handy immer bei sich zu haben, um einen zuverlässigen Schlüsseldienst anzurufen. Die Profis kommen schnell, öffnen die Tür ohne Beschädigungen und das zum Festpreis.

Bild: @ depositphotos.com / bank215

Der Schlüsseldienst – ein Retter in der Not

Ulrike Dietz
×