Nachrichten PNews: zur Agenda 2010

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: zur Agenda 2010

Presseportal.de
3 min

Bielefeld (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Wenn man Martin Schulz so reden hört, könnte man auf die Idee kommen, dass der deutsche Arbeitsmarkt am Boden liege und der Sozialstaat kaputt gespart werde. Das Gegenteil ist der Fall: Die Zahl der Beschäftigten ist auf einem Rekordstand, gleiches gilt für die Sozialausgaben. Nun ist es nicht so, als wollte der Kandidat Probleme lösen, die überhaupt nicht existieren.

Natürlich gibt es Fälle, in denen es nicht gerecht zugeht – vor allem bei kleinen Renten und Grundsicherung im Alter. Daran muss die Politik arbeiten, und auch das meint Schulz mit Respekt vor der Lebensleistung. Doch daraus einen Gerechtigkeitswahlkampf zimmern, der bis zum 24. September tragen soll?

Der SPD-Kanzlerkandidat hat eine Blase erzeugt, in der er agiert. Darin kommen Flüchtlinge nicht vor. Die sind Merkels Thema und Problem. In seiner Blase erklärt Schulz die rot-grüne Koalition in NRW, die eine ziemlich schlechte Bilanz vorzuweisen hat, zu »einer der erfolgreichsten Landesregierungen in Deutschland«. Das ist »postfaktisch« und »Fake-News« auf einmal, und Realitätsverweigerung obendrauf.

Und wenn die Regierung in Düsseldorf das Vorbild für eine Bundesregierung unter einem Kanzler Martin Schulz sein sollte, dann kann sich die Republik auf was gefasst machen. In erster Linie auf Schulden. Denn dass Schulz, wenn er jemanden angreift, auf Wolfgang Schäuble zielt, ist Methode – und die schwarze Null im Haushalt des Finanzministers der SPD ein Dorn im Auge.

Ob und wie der SPD-Kanzlerkandidat die an der Basis verhasste Agenda 2010 abwickeln will, steht noch nicht fest. Seine Andeutungen sind vorsichtig, dafür preschen Parteilinke wie Andrea Nahles vor. Die Hartz-Reformen haben Spuren hinterlassen: Wunden auf der Parteiseele, die noch nicht verheilt sind, und niedrige Umfragewerte auf Bundesebene. Zumindest das hat Schulz schon korrigiert. In erster Linie holt er von der SPD enttäuschte Nichtwähler zurück – gefolgt von denen, die mit rechten und linken Populisten sympathisieren.

Wenn Schulz in seinen Reden ehemalige Vorsitzende und Kanzler der SPD erwähnt, dann verzichtet er auf Gerhard Schröder, den Agenda-Kanzler. Was Schröder, unterstützt von Franz Müntefering, für das Land geleistet hat, ist eine schwere Hypothek für die Partei. Von dieser will Schulz die Sozialdemokraten zumindest teilweise befreien.

Wie weit er dabei zu gehen bereit ist, hängt auch von den weiteren Reaktionen auf seinen Vorstoß ab. Die Linkspartei spricht derzeit von »Kosmetik«. Für Rot-Rot-Grün muss Schulz den Linken mehr bieten.

In Bielefeld ist er zum ersten Mal ein bisschen konkreter geworden – und greifbar für die politischen Gegner.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/66306/3565840
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: „Maischberger“ am Mittwoch, 18. Januar 2017, um 22:45 Uhr München (ots) - www.nachrichten-heute.net: Das Thema: "Trump macht Ernst: Muss die Welt vor ihm zittern?"Gebannt schaut die Welt am Freitag nach Washington, wenn Donald J. Trump als 45. Präsident der USA vereidigt wird. Für viele Menschen ist diese Amtsübernahme eine Horrorvorstellung: ein unberechenbarer Alleinherrscher im Weißen Haus. Ein unbeherrschter Rüpel ohne Respekt vor Menschen und Institutionen. Ein beratungsresistenter Präsident, der via Twitter Entscheidungen fällt. Könnte dieser politische Führungsstil gefährlich für den Rest der Welt werden? Oder liegt in Trumps unkonventionel...
News: Kölnische Rundschau: zu … Köln (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Kleinbritannien¶ Raimund Neuß zu Brexit-Verhandlungen Eisen mag hart sein, aber es lässt sich einschmelzen. Das müssen die Briten am Beispiel der ehedem als neue Eiserne Lady gefeierten Theresa May lernen. Der Dame ist es offensichtlich zu heiß geworden. Sie macht Anstalten, die Vorbedingungen der EU für ein Brexit-Abkommen zu akzeptieren: 45 bis 55 Milliarden Pfund muss ihr Land wohl bezahlen, nur um hernach schlechter dazustehen als jetzt. Über kurz oder lang wird sie auch hinnehmen müssen, dass EU-Bürger in Großbritannien ihre Rech...
Nachrichten PNews: Kommentar 25 Jahre Vertrag von Maastricht Halbherzigkeit … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Maastricht lebt. Im Unterschied zu späteren Fortschreibungen ist das vor einem Vierteljahrhundert unterzeichnete Grundgesetz nicht zur historischen Fußnote verblasst. An die Verträge von Amsterdam oder gar Nizza erinnern sich nur Spezialisten. "Maastricht" hingegen ist eine Chiffre mit anhaltender Resonanz. Der Begriff ist gegenwärtig in den Diskussionen um das Schicksal der gemeinsamen Währung. Der Name der niederländischen Provinz-Hauptstadt ist zu einem Schlagwort geworden, mit dem auch Laien etwas verbinden. Viele - vor allem Deutsc...
Nachrichten PNews: Wie Europa auf Donald Trump reagiert Klartext statt … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Diplomatie gilt als Kunst des Verhandelns. Wenn die Interessen unterschiedlicher Nationen aufeinander treffen, wird von den handelnden Politikern Geschick erwartet, damit am Ende sogenannte Win-win-Situationen entstehen. Dabei soll möglichst vermieden werden, andere Verhandelnde bloßzustellen oder in die Enge zu treiben. Sie sehen, an dieser Stelle kann nicht von Donald Trump die Rede sein. Spätestens nach dem - an seinen Ergebnissen gemessenen - G-Null-Gipfel auf Sizilien ist auch der letzte Vorschuss, den Diplomaten dem US-Präsidenten...
News: Der Fall Dogan Akhanli Cottbus (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Ende gut, alles gut? Mitnichten. Der deutsche Autor Dogan Akhanli ist zwar von den spanischen Behörden vorerst wieder freigelassen worden. Das ist gut so. Doch es ändert nichts daran, dass niemand sicher zu sein scheint vor dem langen Arm des türkischen Präsidenten Erdogan. Auch nicht fern ab der Türkei. Zumindest dann nicht, wenn man kritischer Journalist, Schriftsteller und Andersdenkender ist. Oder Bundesaußenminister. Die selbstherrlichen Attacken, die der Mann vom Bosporus angesichts des Falls Akhanli gegen Sigmar Gabriel gefa...
Nachrichten PNews: Gewerkschaften kritisieren AfD-Arbeitnehmerorganisationen Düsseldorf (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Die Gewerkschaften üben scharfe Kritik an Versuchen der AfD, mit Organisationen wie den "Arbeitnehmern in der AfD" (AidA) und der "Alternativen Vereinigung der Arbeitnehmer" (AVA) stärker bei den Beschäftigten Fuß zu fassen. "Wir betrachten die sogenannten Arbeitnehmergruppen innerhalb der AfD mit außerordentlich großer Skepsis und Distanz", sagte Christoph Schmitz, Leiter der Verdi-Grundsatzabteilung, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Aussagen von Frauke Petry zur Anhebung des Rentenalters und zur ...
Nachrichten PNews: Handel startet mit gedämpften Erwartungen in das Jahr Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net: "Nach einem schwierigen 2016 wird die Lage auch in 2017 herausfordernd bleiben. Es gilt die Wirtschaften in Deutschland, Europa und der Welt am Laufen zu halten. Wachstum ist Voraussetzung für Beschäftigung und somit Wohlstand sowie soziale Sicherheit. Wenn diese Kette weiter aufbricht, werden Nationalismus und Populismus zu einer noch ernster zu nehmenden Gefahr." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), zu den Ergebnissen der aktuellen Unternehmensbefragung des Verbandes. Der BGA-Gro...
Nachrichten PNews: Jörg Riebartsch kommentiert: Schlichter am eigenen Volk Gera (ots) - www.nachrichten-heute.net: Wein predigen, aber nur Wasser ausschenken. Irgendwann schmecken es die Gäste halt. Dann kann sich der Wirt aber was anhören. Gestern zum Beispiel Thüringens rot-rot-grüne Landesregierung als sie das machte, was alle erwartet haben: Sie sucht Zuflucht beim Verfassungsgericht. Dieses soll ein Volksbegehren stoppen. Das Begehren einer Bürgerinitiative hat wiederum zum Ziel, eine Gebietsreform zu Fall zu bringen, die die von den Linken angeführte Koalition im Freistaat angezettelt hat. Die Nörgelei an Vorschaltgesetz und rätselhaft neu zusammengestellten ...
Nachrichten PNews: Gut (m)essbar Kommentar von Christian Matz zum … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net: Der Ernährungsreport enthält neben einer Reihe von Widersprüchen, Allgemeinplätzen und eher als Beilagen zu betrachtenden Schmankerln (Beispiel: Westdeutsche naschen häufiger als Ostdeutsche) auch Aussagen, die als echte Handlungsaufforderung an die Politik zu verstehen sind. Zu den Widersprüchen, die die Befragung aufdeckt, gehört die Tatsache, dass zwar die meisten Deutschen leckeres und gesundes Essen haben wollen - aber nur die wenigsten bereit sind, dafür auch selbst Hand anzulegen. Sprich: Nur eine Minderheit will sich an den Herd stellen und dafü...
News: zum Jerusalem-Streit Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Man könnte den Eindruck haben, dass sich Benjamin Netanjahu gestern in Brüssel einen Spaß gemacht hat. Natürlich war Israels Regierungschef im Vorfeld klar, dass die Europäische Union (EU) nicht den USA folgen und ganz Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen würde. Dass es einen zweiten Weg geben kann, zeigt das geostrategisch erfahrene Russland. Am 6. April 2017 erklärte das Außenministerium in Moskau, dass es an der Zwei-Staaten-Lösung festhalte und West-Jerusalem als Hauptstadt Israels betrachte. Führte das zu einem Aufsch...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.