Japans Kaiser möchte zurücktreten – aber er darf es nicht

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Japans Kaiser möchte zurücktreten – aber er darf es nicht » Nachrichten Heute

Ulrike Dietz
2 min

Japans ist ein modernes, hoch technisiertes Land und eine der führenden Industrienationen der Welt, aber wenn es um den Tenno, den Kaiser geht, dann gehen die Uhren im Reich der aufgehenden Sonne ein wenig anders. Kaiser Akihito wird von vielen Japanern auch heute noch als eine Art Gott verehrt, aber der Tenno ist auch nur ein Mensch, der, so hat es zumindest den Anschein, gerne von seinem Amt zurücktreten möchte. Leider ist das nicht ganz so einfach.

Keine Kraft mehr

Seit 1989 ist Kaiser Akihito der Kaiser der ältesten Erbmonarchie der Welt. Nun hat er zum ersten Mal sehr vage darüber gesprochen, dass es für ihn immer schwieriger wird, sein Amt und seine Aufgaben mit voller Kraft zu erfüllen. Die körperliche Verfassung ist schlechter geworden, zwei Operationen hat der 80-jährige schon hinter sich und er muss mit Einschränkungen in der körperlichen Fitness leben. Seinen Rücktritt hat der Tenno damit nicht erklärt, er hat das Wort noch nicht einmal in den Mund genommen und das hat verfassungsrechtliche Gründe, denn ein japanischer Kaiser kann nicht einfach zurücktreten.

Das Gesetz müsste geändert werden

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe hat die Äußerungen des Kaisers zur Kenntnis genommen und er will schauen, was man tun kann. Jetzt wird spekuliert, dass die Regierung eine Änderung des Gesetzes plant, um dem Tenno den Wunsch nach Abdankung erfüllen zu können. Der Hof in Tokio dementiert diese Gerüchte allerdings heftig, auch wenn viele Japaner den Wunsch des Kaisers nachvollziehen können. Konservative Anhänger des Kaiserhauses sind allerdings strikt dagegen, denn sie befürchten, dass jetzt wieder eine Debatte aufflammt, ob auch eine Frau den Thron besteigen könnte. Für die Traditionalisten wäre das ein absoluter Tabubruch.

Wer würde der Nachfolger?

Sollte Kaiser Akihito tatsächlich zurücktreten, dann würde sein 56-jähriger Sohn Naruhito zum Kaiser von Japan gekrönt. Das Problem ist, dass Naruhito nur eine Tochter hat. Wenn es nach der Tradition geht, dann wird Naruhitos Bruder Fumihito Kaiser, denn dieser hat einen Sohn.

Bild: © Depositphotos.com / fotokon

Japans Kaiser möchte zurücktreten – aber er darf es nicht
5 (100%) 1

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)